Kassel Huskies geben mit Hunter Garlent ersten Neuzugang für für die Saison 23/24 bekannt

(Kassel-Süd). „Ich freue mich sehr darauf zum Huskies-Team zu stoßen, kann es kaum erwarten, nach Kassel zu kommen und vor den Huskies Fans auf das Eis zu gehen. Bis bald!“ Mit diesen Worten bestätigte der 29-jährige Kanadier Hunter Garlent, zuletzt als Center beim schweizer HC Thurgau unter Vertrag, seinen Wechsel zu den Schlittenhunden. Er ist der erste Neuzugang im Kader für die Saison 2023/24.

Als kanadischer Juniorennationalspieler gewann Garlent bei der U18 Weltmeisterschaft 2013 die Goldmedaille. Nach drei Jahren an der Saint Mary’s University lief der Center in der ECHL für die Florida Everblades und Rapid City Rush auf. 2021 wechselte er zu seiner ersten Europastation, den Lausitzer Füchsen. In Weißwasser gelangen ihm in zwei Spielzeiten bei 111 Einsätzen starke 151 Punkte (60 Tore). In der Saison 2022/2023 wurde Garlent zum besten DEL2 Stürmer gewählt und zudem als Spieler des Jahres ausgezeichnet. Im vergangenen Sommer folgte der Wechsel zum Schweizer Zweitligisten Thurgau, wo Garlent ebenso überzeugte und in 45 Spielen 40 Punkte (16 Tore) scorte.

Die Kassel Huskies freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit. „Mit Hunter Garlent haben wir einen echten Unterschiedsspieler verpflichtet“, sagt Huskies-Sportdirektor Daniel Kreutzer. „Er war in seiner Karriere stets ein Leistungsträger in seinen Teams und soll bei uns, neben seinen Scorerqualitäten, die hohe Intensität seines Spiels einbringen. Er ist ein sehr spielintelligenter Center und macht seine Nebenleute stärker, kennt die Liga und hat in der DEL2 bereits seine hohe Qualität bewiesen.