Now Reading
Straßenraub mit Reizgas am Jungfernkopf: Zehn Euro Beute

Straßenraub mit Reizgas am Jungfernkopf: Zehn Euro Beute

Kassel-Jungfernkopf – Zu einem Straßenraub auf eine 17-Jährige kam es am gestrigen Montagabend gegen 19.30 Uhr am Bahnhof Kassel-Jungfernkopf. Wie die Jugendliche aus Kassel später gegenüber den aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Nord angab, saß sie zu dieser Zeit mit einem gleichaltrigen Freund auf der zum Bahnsteig führenden Treppe am Eisenbahnweg, als plötzlich der unbekannte Täter auf beide zukam und die Herausgabe von Bargeld und Wertsachen forderte. Die 17-Jährige nahm einen Zehn-Euro-Schein aus der Hosentasche, woraufhin ihr der Unbekannte Reizgas in das
Gesicht sprühte und das Geld an sich nahm. Im Anschluss stieg der Täter als
Fahrgast in ein Minicar, das kurz darauf abfuhr. Die deutlich unter dem Eindruck
der Geschehnisse stehende Jugendliche und ihr Freund flüchteten sich in eine
Regiotram und verständigten von dort ihre Eltern sowie die Polizei. Die
17-Jährige musste vor Ort von Rettungssanitätern wegen Augen- und
Atemwegsreizungen behandelt werden. Die Fahndung nach dem Räuber, der als 16 bis 18 Jahre alter, 1,70 Meter bis 1,75 Meter großer männlicher Jugendlicher mit
blonden Haaren, blauer Jeans und blauem Anglerhut beschrieben wurde, verlief
ohne Erfolg.

Der Fahrer des Minicars konnte nachträglich als Zeuge ermittelt und befragt
werden. Die Ermittler des Kommissariats 36 der Kasseler Kripo suchen zur
Aufklärung des Raubs nach weiteren Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder
Hinweise auf den Täter geben können. Hinweise werden beim Polizeipräsidium
Nordhessen unter Tel. 0561-9100 entgegengenommen.

Quelle: PM Polizei