Trickdiebstahl: Falsche Wasserwerker sind unterwegs

Kassel-Vorderer Westen – Gleich bei mehreren Wohnungen in
Mehrfamilienhäusern in der Kölnischen Straße, nahe der Riedeselstraße, wurde
kurz vor Weihnachten ein falscher Wasserwerker vorstellig. Zwar handelten die
meisten Bewohner genau richtig und ließen den unangekündigten Handwerker mit
seiner fragwürdigen Geschichte einfach vor der Tür stehen, in einem Fall
gewährte ein Senior dem Mann jedoch Zutritt zur Wohnung. Dort schlug der
Trickdieb geschickt zu und erbeutete Bargeld. Die Kasseler Kripo sucht nun nach
Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Vorstellig geworden war der Unbekannte bei den Wohnungen in der Kölnischen
Straße am Samstag, dem 23. Dezember. Gegen 10.45 Uhr gelangte er dann
schließlich in die Wohnung eines hochbetagten Seniors, dem er zuvor eine
Geschichte über einen Wasserrohrbruch und deswegen abzulesende Heizungswerte
aufgetischt hatte. In der Wohnung lenkte der Täter den Bewohner geschickt ab,
indem er diesen jeweils in anderen Räumen die Werte von einem Messgerät ablesen
ließ. So konnte der Trickdieb in einem Zimmer unbemerkt Bargeld aus einer
Schublade erbeuten. Anschließend verließ der Täter die Wohnung und flüchtete in
unbekannte Richtung.

Zu dem Trickdieb liegt bislang folgende Beschreibung vor:

   – Männlich, ca. 1,85 Meter, etwa 40 Jahre alt, mitteleuropäische
     Erscheinung, sprach akzentfreies Deutsch, blonde verstrubelte
     Haare, grüner Pullover.

Die weiteren Ermittlungen werden von den Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo,
die für Vermögensstraftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind,
geführt. Zeugen, die am Vormittag des 23.12.2023 in der Kölnischen Straße, Höhe
Riedeselstraße, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und
Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100
beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Quelle: PM Polizei